Online-Geschäft

Internationaler E-Commerce: Schlüsselfaktoren für den Verkauf im Ausland

5 Claves Para Vender en el Extranjero

Wenn Sie ein E-Commerce-Unternehmen haben, wollen Sie nur eines: verkaufen, verkaufen und noch mehr verkaufen! Es ist normal, dass man alles auf einmal machen will, aber erfahrungsgemäß funktioniert das nie. Geduld, Beständigkeit und Unternehmertum sind Begriffe, die Hand in Hand gehen.

Wenn Sie gerade erst in die Welt des Online-Verkaufs eingestiegen sind, müssen Sie Ihr Unternehmen zunächst in Ihrem eigenen Land etablieren. Mit anderen Worten, der erste Schritt besteht darin, sich auf Ihr Herkunftsland zu konzentrieren und zu prüfen, ob Ihre Geschäftsidee funktioniert, und dann können Sie andere Märkte erreichen.

Bevor Sie beginnen

Wenn Sie neu anfangen, empfehlen wir Ihnen, auf der Shopify E-Commerce-Plattform zu arbeiten und sich auf einen einzigen Markt zu konzentrieren. Dies ist der einfachste Weg, wenn Sie noch nicht viel Erfahrung im E-Commerce haben. Wenn Sie jedoch Erfahrung haben und wissen, wovon wir sprechen, können Sie immer mit der E-Commerce-Plattform beginnen, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Jetzt: Sie haben ein funktionierendes Geschäft und fühlen sich bereit, den nächsten Schritt zu tun. Sie haben eine Entscheidung getroffen: Sie werden Ihren E-Commerce internationalisieren.  Aber…. Wo fangen Sie bei der Umwandlung Ihres Unternehmens in einen internationalen E-Commerce an?

Lesen Sie weiter und verpassen Sie nicht die 5 Schlüsselfaktoren, die Sie beim Verkauf im Ausland beachten müssen.

  • Recherchieren Sie Ihren Zielmarkt

Es ist nicht möglich, in allen Ländern gleichzeitig mit dem Verkauf zu beginnen.  Deshalb empfehlen wir Ihnen, mit dem Verkauf in einem Land zu beginnen, das für Sie am günstigsten ist, sei es aufgrund der Sprache, der Nähe oder der Kenntnisse. So sind Sie gezwungen, vorab zu recherchieren, welche Märkte Sie am besten ansprechen können. Es wird länger dauern, aber wir garantieren Ihnen, dass es sich lohnt, da Sie Ihre Bemühungen besser fokussieren können.

Bei Ihrer Marktforschung müssen Sie die wichtigsten Aspekte Ihrer potenziellen Kunden herausfinden: Wie groß ist der Markt, wie kaufen sie, was ist ihr Geschmack und welche Probleme löst Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung für sie?

Sie sollten sich nicht nur eingehend mit Ihren potenziellen Kunden befassen, sondern auch mit den Konkurrenten, die in dem von Ihnen gewählten Land tätig sind. Um Ihren Zielmarkt zu erforschen, stehen Ihnen mehrere Instrumente zur Verfügung. Wir nennen Ihnen im Folgenden einige davon:

Google Trends 

Wer hat nicht schon einmal von Google Trends gehört? Es ist zweifellos das wichtigste Instrument, um die aktuellen Trends in einem Land oder weltweit zu entdecken. Es ist kostenlos und sehr einfach zu benutzen. Probieren wir es aus. Stellen Sie sich vor, Sie verkaufen Motorroller. Gehen Sie zu Google Trends, geben Sie den Suchbegriff ein und wählen Sie Ihr Zielland aus:

Google trends

Sie haben auch die Möglichkeit, es mit einem anderen Wort zu vergleichen, um zu sehen, welches besser funktioniert:

 

Google trends comparación

Und schließlich können Sie sehen, in welcher Region Ihres Ziellandes das Wort am häufigsten gesucht wird.

Google trends

Statista 

Dies ist ein sehr nützliches und informatives Tool, das Ihnen alle Arten von Statistiken, Studien und Infografiken zu dem von Ihnen gewünschten Thema bietet. Es funktioniert wie eine Suchmaschine.

claves-vender-extranjero

Semrush 

Diese Website ist ideal für die Analyse von Schlüsselwörtern, Websites der Konkurrenz, Inhalten, Positionierung…. ein umfassendes Instrument, das in Ihre Marktforschung einbezogen werden sollte. Es handelt sich um eine kostenpflichtige Website, aber sie bietet Ihnen die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl von Suchen kostenlos durchzuführen, wenn Sie sich registrieren.

claves-para-vender-en-el-extranjero

Neben diesen drei Tools gibt es noch viele andere wie den Keyword Planner von Google, Google Analytics, Ubersuggest und viele mehr.

  • Internationalisieren Sie Ihre Website

Nein, bei der Internationalisierung Ihrer Website geht es nicht nur darum, sie in die Sprache des Landes zu übersetzen, das Sie ansprechen wollen. Es ist SEHR wichtig, dass Ihre Website übersetzt und auch lokalisiert wird. Was ist mit letzterem gemeint? Bei der Lokalisierung geht es um die Anpassung des Inhalts an das Zielland. Dabei ist es wichtig, die kulturellen Aspekte dieses Landes zu berücksichtigen. Auf diese Weise wird ein Muttersprachler, wenn er den Inhalt der Website liest, keinerlei Unterschied bemerken!

  • Verwaltung von Transport und Logistik

Bei der Internationalisierung Ihres Unternehmens gibt es viele Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten. Wenn Sie Produkte verkaufen, gehört dazu auch die Logistik. Dies ist einer der wichtigsten Punkte, über die Sie entscheiden müssen, und Sie müssen die Optionen studieren, die Ihnen die verschiedenen Transportunternehmen anbieten (Lieferzeiten, Preis, Lieferung nach Hause…). Auf diese Weise können Sie eine schnelle und effiziente Lieferung an den Kunden garantieren.

Wir von BigBuy bieten Ihnen E-Commerce-Logistikdienstleistungen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich um den Verkauf zu kümmern und wir kümmern uns um den Rest!

  • Die Gesetze des Landes

Der rechtliche Rahmen ist ein weiterer Punkt, den Sie im Auge behalten sollten, wenn es darum geht, Ihren internationalen E-Commerce zu betreiben. Von den Gesetzen hängt es ab, ob Sie Ihr Geschäft gänzlich unbesorgt betreiben können. Die rechtlichen Aspekte können von Land zu Land unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, dass Sie sich gründlich informieren, bevor Sie sich in das Abenteuer der Internationalisierung stürzen.

Zu den rechtlichen Anforderungen, die Sie bei der Internationalisierung Ihres elektronischen Geschäftsverkehrs berücksichtigen müssen, gehören die Steuer- und Mehrwertsteuerbestimmungen des jeweiligen Landes.

Marktplätze, der schnelle Weg zum internationalen Verkauf

Sich neuen Märkten zu öffnen, ist immer eine Herausforderung. Deshalb ist eine weitere Möglichkeit, die Ihnen bei der Internationalisierung Ihres Unternehmens zur Verfügung steht, der Verkauf auf einem Marktplatz.  Dank Plattformen wie Amazon oder eBay ist es viel einfacher, schneller und billiger, Ihr Produkt auf anderen Märkten zu verkaufen.  Bevor Sie eine Entscheidung treffen, empfehlen wir Ihnen, sich über die Unterschiede zwischen dem Verkauf über einen E-Commerce und einen Marktplatz zu informieren.

Auf diese Weise können Sie auch testen, ob Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in anderen Ländern „funktionieren würde“. Um mit dem Verkauf auf Marktplätzen zu beginnen, sollten Sie es mit einem Produkt ausprobieren, das nicht zu viel Konkurrenz hat, und nach der Plattform suchen, die Ihren Bedürfnissen und denen Ihres Unternehmens am besten entspricht.

Vorteile des Verkaufs auf einem Marktplatz

  • Vertrauen: Heutzutage hat fast jeder schon einmal etwas über einen Marktplatz gekauft. Einer der Vorteile des Verkaufs auf diesen Plattformen ist, dass die Verbraucher darauf vertrauen, dort einzukaufen, da sie das Gefühl haben, dass sie von dem Unternehmen, das hinter ihnen steht, unterstützt werden.
  • Sichere Bezahlung:  Die Frage der Bezahlung ist eng mit dem Vertrauen verbunden.  Marktplätze bieten viele Zahlungsmethoden an, und wenn es Probleme gibt, hat der Verbraucher die Gewissheit, dass der Marktplatz für eine Lösung sorgt.
  • Verkehr: Marktplätze haben ein hohes Potenzial an Kundenverkehr. Die Verbraucher stöbern auf der Suche nach dem perfekten Produkt für sie, was Ihrem Unternehmen eine neue Welt an Möglichkeiten eröffnet.  Nach Angaben von Amazon steigern Unternehmen, die sich der Plattform anschließen, ihren Umsatz um bis zu 50 %. Ein echter Vorteil, finden Sie nicht auch?
  • Sie erreichen die ganze Welt:  Wie bereits erwähnt, kennen Marktplätze keine geografischen Grenzen, da Sie mit einem Klick die ganze Welt erreichen können.
  • Sie sparen an Kosten: Wenn Sie auf einem Marktplatz verkaufen, ist einer der größten Vorteile, dass die Anfangsinvestitionen, die Sie benötigen, viel geringer sind. Sie brauchen keinen eigenen Online-Shop einzurichten und alles andere (Logistik, Werbung, SEO…) liegt in der „Verantwortung“ des jeweiligen Marktplatzes. All dies geschieht gegen eine Provision pro Verkauf, aber selbst das ist wesentlich billiger, als wenn Sie Ihre eigene E-Commerce-Plattform einrichten müssten.

Fazit

Die Internationalisierung Ihres Unternehmens ist ein großer Schritt, der viel Arbeit erfordert. Es muss eine wohlüberlegte Entscheidung sein, und vor allem muss sie dann getroffen werden, wenn Sie sich dazu bereit fühlen. Es ist wichtig, dass Sie sich über die Maßnahmen im Klaren sind, die Sie ergreifen wollen, um Ihren E-Commerce international auszuweiten. Das ist kein einfacher Prozess! Aber Sie müssen Ihr Geschäft ausweiten und neue Märkte erschließen.

Sobald Sie Ihren internationalen E-Commerce-Plan haben, können Sie mit Ihrer grenzüberschreitenden Strategie beginnen. Bei BigBuy werden Sie immer einen vertrauenswürdigen Lieferanten finden. Wir helfen Ihnen bei der Einrichtung Ihres E-Commerce-Shops und beim Verkauf auf Marktplätzen. Sie entscheiden!

Internationaler E-Commerce: Schlüsselfaktoren für den Verkauf im Ausland
Rate this post

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen