Marketing Webanalyse

Google Analytics Dashboards: Wie man sie installiert + 5 wichtige Dashboards

paneles-google-analytics

Google Analytics Dashboards ermöglichen es, die wichtigsten Aspekte Ihrer Webseite auf einen Blick zu analysieren. Diese wollen wir heute besprechen und Ihnen 5 kostenlose Dashboards vorstellen.

Google Analytics ist Googles kostenloses Tool, mit dem Sie das Benutzeraufkommen und -verhalten auf Ihrer Webseite beobachten können. Dieses System zeichnet sich unter anderem durch seine große Flexibilität und die Vielzahl der Daten, die es sammelt, aus. Das Ziel ist es, bei Entscheidungen behilflich zu sein, und zwar durch Bereitstellung aller Daten und Aufzeigen der besten Bedingungen, diese zu nutzen. Häufig ist es gar nicht nötig, ins Detail zu gehen und es ist vorteilhafter, die Daten in einem oder zwei Dashboards zusammenzufassen, die einem einen schnellen Überblick über die wichtigsten KPIs zu Ihrem Unternehmen verschaffen. Hierfür gibt es Google Analytics Dashboards, über die man direkten Zugriff auf die wichtigsten Indikatoren hat. 

Über Google Analytics können Sie auf eine Vielzahl von Ressouren zugreifen, die allen Nutzern zur Verfügung stehen, darunter Tausende maßgeschneiderte Dashboards. Jedes von ihnen zeigt Daten auf unterschiedliche Weise. In diesem Post stellen wir Ihnen 5 von ihnen vor, dank denen Sie von dem profitieren können, was andere entwickelt und mit Leuten wie Ihnen geteilt haben. 

Um Ihre Google Analytics Dashboards zu aktivieren müssen Sie lediglich auf der linken Seite des Berichtbildschirms auf „Dashboards“ klicken. Als nächstes erstellen Sie ein neues Dashboard. Daraufhin erscheint ein Fenster mit der Wahl zwischen einer schwarzen Leinwand und dem Start-Dashboard. Wenn man genau hinsieht, entdeckt man jedoch die Option „aus Galerie importieren“. Klicken Sie darauf und die Analytics Lösungsgalerie mit von anderen Nutzern erstellten Dashboards wird angezeigt. 

Das Ziel dieses Posts ist es, mehr über die verschiedenen Dashboards zu erfahren, die Ihnen zur Verfügung stehen, und welche Ihren Bedürfnissen am ehesten entsprechen. Auf den ersten Blick sehen Sie in der linken Leiste Filteroptionen. Sie können Dashboards nach Klassifizierung oder Kategorie filtern. Viele der Dashboards, die man dort findet, wurdem vom Google-Team selbst oder von führenden Marketingexperten oder Google-Mitarbeitern erstellt, die das Dashboard mit Ihrem Namen signieren. Hier sind einige der interessantesten Dashboards:

 

1. New Google Analytics User Starter Bundle

Hier geht’s zum New Google Analytics User Starter Bundle 

Unsere erste Empfehlung gilt diesem Starterpaket für Neulinge, das vom Google Analytics Team erstellt wurde. Wenn Sie dieses Dashboard importieren, finden Sie ein Widget-Paket für die Haupt Performance-Indikatoren, Traffic-Segmente, etc. Kurz gesagt, es zeigt die wichtigsten Daten auf einen Blick an. Es beinhaltet Daten zu wiederkehrenden Benutzern sowie andere Messgrößen zur mobilen Nutzung Ihrer Seite und weitere Informationen, mit deren Hilfe Sie Rückschlüsse über Ihr Online-Business schließen können, wenn Sie nicht über fortgeschrittene Web-Analytics-Kenntnisse verfügen.

 

2. Occam’s Razor Awesomeness

Hier geht’s zu Occam’s Razor Awesomeness 

Dies ist eine der beliebtesten Vorlagen in der gesamten Lösungsgalerie, die Google Analytics seinen Nutzern zur Verfügung stellt. Sie wurde 2013 von Avinash Kaushik, einem der wichtigsten Online-Marketing-Experten, entwickelt, dessen Arbeit von Google übernommen wurde, um das Wissen über seine Tools zu erweitern. Im Dashboard findet man etwas weiter fortgeschrittene Messgrößen, die jedoch zweifellos dabei helfen, die Performance Ihres Unternehmens besser zu verstehen. Dazu zählen verschiedene Traffic-Segmente, personalisierte Berichte und, laut eigenen Angaben des Authors, wichtige Dashboards, um alles, was in Ihrem Online-Shop vor sich geht, zu verstehen.

 

3. E-Commerce Basis-Dashboard von Blast Analytics and Marketing

Hier geht’s zum E-Commerce Basis-Dashboard 

Dieses Dashboard ist großartig, um Ihren Online-Shop und die Produkte darin schnell zu beobachten und zu kontrollieren. Das Dashboard besteht aus verschiedenen Widgets, die unter anderem Besuche, Einnahmen pro Produkt und Besucherquelle anzeigen. Zudem enthält es Daten zur Conversion-Rate, durchschnittlichen Bestellhöhe, Wert pro Besuch und eine Spalte mit den Top-Produkten.

 

4. Traffic-Wachstum-Dashboard von Cemal Buyukgokcesu

Hier geht’s zum Traffic-Wachstum-Dashboard 

Dies ist das perfekte Dashboard, um alle Daten zur Besucherfrequenz Ihres Online-Shops zusammenzufassen. Insbesondere ermöglicht dieses Dashboard es Ihnen, das Wachstum und den Ursprung Ihres Traffics zu beobachten. Einige der enthaltenen Widgets analysieren die Herkunft Ihrer Benutzer nach Traffic-Quelle, geographischer Region und verschiedenen Arten von mobilen Geräten. Zudem werden Tabellen mit den Domains und sozialen Netzwerken angezeigt, die die meisten Besucher an Sie weiterleiten.

 

5. Goals and Channels Dashboard von Paul Fervoy

Hier geht’s zum Goals and Channels Dashboard 

Dieses Dashboard ermögicht es Ihnen, die Performance der verschiedenen Benutzerbezugskanäle Ihres Online-Shops zu beobachten. Es ist aufgebaut wie eine Zeitleiste. So können Sie das Abschneiden in bestimmten Zeiträumen mit früheren Zeiträumen vergleichen. Es enthält zudem Informationen zu Alter und Region sowie andere wichtige Angaben, um zu verstehen, wie Besucher mit Ihrer Website interagieren.Wir hoffen, dass die verschiedenen Google Analytics Dashboards, die wir hier vorgestellt haben, Ihnen dabei helfen, die Leistung Ihres Online-Stores zu maximieren. Denken Sie daran, dass übersichtlich geordnete und leicht zugängliche Informationen auf lange Sicht große Zeitersparnisse bringen können. Es geht darum, schnell auf Informationen zugreifen zu können, um die besten Entscheidungen zu treffen.

Google Analytics Dashboards: Wie man sie installiert + 5 wichtige Dashboards
3 (60%) 1 vote

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen