Marketing Webanalyse

Die Bedeutung der Konfiguration von E-Commerce in Analytics

configurar-analytics-ecommerce

Eines der grundlegenden Aspekte des E-Commerce-Managements ist es, die Besuche und das Verhalten von Nutzern zu analysieren. Mit Google Analytics können wir über alles Bescheid wissen, was in unserem Shop passiert.

Standardmäßig bietet Google Analytics eine große Menge an Daten, die sich auf die Leistung Ihres Online-Shops beziehen. Um diese Daten, die es Ihnen ermöglichen, mehr über die Rentabilität und das Verhalten Ihrer potenziellen Kunden in Bezug auf die Produkte Ihres E-Commerce zu erfahren, zu kennen und zu sammeln, gibt es mehrere spezielle Funktionen, die angewendet werden müssen. In diesem Beitrag werden wir Ihnen beibringen, wie nützlich die verbesserte Sicht auf den E-Commerce sein kann und die Schritte, denen es zu folgen gilt, um damit zu beginnen, diese Daten zu sammeln und alle möglichen Informationen über Ihren Online-Shop zu erhalten.

 

Wie wird E-Commerce in Analytics konfiguriert

Um die Konfigurationsoption des elektronischen Handelssverkehrs zu aktivieren, müssen wir nur auf unser Google Analytics-Konto zugreifen. Im Administratorbereich müssen wir in die Spalte gehen, die die Möglichkeit der elektronischen Commerce-Konfiguration zeigt. Die Option, den E-Commerce zu aktivieren, wird direkt angezeigt und wir müssen nur sicherstellen, dass er aktiv ist. In diesem Abschnitt kann auch die verbesserte E-Commerce-Konfiguration aktiviert werden. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen mehr Informationen über die Rentabilität Ihres Online-Shops zu erhalten. Aufgrund seiner Komplexität empfehlen wir die Verwendung dieser Konfiguration nur für fortgeschrittene Benutzer, die bereits Erfahrung in der Überwachung der Profitabilität ihres eigenen Online-Shops haben.

Sobald dies alles in das eigene System von Analytics konfiguriert wurde (wie bereits zuvor erklärt), ist der letzte Schritt, den von Google bereitgestellten JavaScript-Code auf den Domain-Seiten anzuwenden, auf denen sich Ihr Online-Shop befindet. Diese Aufgabe kann sehr einfach für Computer-Programmierer oder Personen sein, die grundlegende Kenntnisse der Programmierung haben. Es gibt einen vollständigen Anhang in der Google Hilfe mit Informationen über die Installation dieses Codes in Analytics und wie jedes Produkt identifiziert werden kann.

Was kann mit der E-Commerce-Konfiguration durchgeführt werden?

Wenn Sie den verbesserten elektronischen Handelsverkehr aktivieren, können Sie alle verfügbaren Informationen über eine Vielzahl von Faktoren erhalten, die die Rentabilität Ihres Unternehmens beeinflussen können. Sie können problemlos auf Daten, wie den durchschnittlichen Betrag jedes Verkaufs, die Anzahl der Male, die jedes Produkt im Detail verkauft wird, Daten über die Kategorien der Produkte und andere wichtige allgemeine Indikatoren, wie die Gesamtverkäufe von jedem Produkt, jede Kategorie oder die Gesamtbeträge des Ladens, zugreifen.

Auf der anderen Seite können Sie auch mehr Informationen über das Kaufverhalten Ihrer potenziellen Kunden erhalten. Auch bei den meistverkauften Produkten können gewisse Komplikationen oder Faktoren auftreten, die den endgültigen Verkauf verhindern können. Wir müssen die Benutzererfahrung im Auge behalten, da er die endgültige Entscheidung direkt beeinflussen kann. Alle Daten, die uns erlauben, die Einkaufstrends jedes Produktes festzustellen, können uns dabei helfen, die besten Praktiken zu wiederholen und nochmals durchzuführen. Im Gegenteil, wir können die Faktoren, die andere Produkte untergraben, genau untersuchen und das hilft uns zu verstehen, was wir nicht tun sollten, wenn wir mehr Produkte veröffentlichen.

 

Wie können die Daten verwendet werden?

Google Analytics wurde mit der Absicht erstellt, alle möglichen Daten anzubieten, damit die verantwortlichen Personen für jeden Online-Shop ihre besten Entscheidungen auf der Grundlage von Statistiken treffen können. Es ist wertlos mit dem Sammeln von Daten zu beginnen, wenn wir später nicht dazu in der Lage sind, die besten Ergebnisse aus diesen Informationen zu ziehen. In dieser Hinsicht muss jeder Shop und jeder Besitzer wissen, welches Verfahren am besten angewendet werden sollte. Es ist jedoch offensichtlich, dass wir auf die Art und Weise achten müssen, in der alle verschiedenen Produkte und Kategorien die globale Profitabilität des Unternehmens beeinflussen und herausfinden, warum einige Produkte gut funktionieren und andere nicht. Sobald wir den E-Commerce in Analytics konfiguriert haben, sollten die erhaltenen Daten uns dabei helfen die Faktoren, die eine Verbesserung benötigen und die Wettbewerbsvorteile im Vergleich zur Konkurrenz, zu verstehen und zu erkennen.

Jeder Shop ist eine Welt und jeder muss den besten Weg finden, um mehr Geschäfte auf Grundlage der anvisierten Kundschaft, der angebotenen Produkte, der Qualität der ähnlichen Produkte, der Lage, der Einkaufsmethoden, zu generieren… und so viele andere Faktoren, die die endgültige Rentabilität eines Unternehmens beeinflussen. Allerdings ist klar, dass wir ein gutes Produkt zu einem guten Preis anbieten müssen und dass das Einkaufserlebnis einfach und angenehm sein muss.

Abschließend lässt sich sagen, dass es notwendig ist, den E-Commerce in Analytics zu konfigurieren, um alle Informationen über die Produkte zu erkennen und zu bekommen. Wenn Sie die besten Ergebnisse aus Ihrem Dropshipping-Shop erhalten möchten, müssen Sie jedes einzelne Detail darüber wissen. Um dies zu erreichen, gibt es keinen besseren Weg als sich in einen Web-Analytiker-Experte zu verwandeln und zu lernen die Benutzer, die ihn besuchen und das, was in Ihrem Online-Shop passiert, zu verstehen. Alle diese Informationen können Ihnen dank der von Google Analytics zur Verfügung gestellten Konfiguration von E-Commerce zugängig gemacht werden.

Die Bedeutung der Konfiguration von E-Commerce in Analytics
Rate this post

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen